[Blog] Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft


Meine Lieben,

im Juli hatte ich erst eine Sommerpause angekündigt. Das war allerdings im Jahr 2014 ... und ihr habt sicher auch gemerkt, dass aus der Sommerpause eine Jahrespause wurde. War so nicht beabsichtigt, tat aber ganz gut.

Ich möchte euch gar nicht groß mit den Belanglosigkeiten meines Lebens die Zeit rauben. Kurz: Bei meiner letzten Arbeitsstelle gab es einige zwischenmenschliche Unstimmigkeiten, was mir verständlicherweise auch privat sehr zu schaffen gemacht hat. Im März konnte ich dann endlich den Arbeitsplatz wechseln und habe mich nun weitgehend in der neuen Kanzlei eingelebt, um in etwa meine zeitlichen Möglichkeiten, diesen Blog zu betreiben, einschätzen zu können.

Ich weiß zum Beispiel, dass ich nicht mehr so viel zum Lesen komme, wie zu den Zeiten, als dieser Blog aktiver war. Das liegt unter anderem daran, dass ich über einen Netflix-Account verfüge und des Öfteren das ein oder andere Spiel zocke oder schaue. Ja manchmal treffe ich mich sogar mit Menschen zum direkten sozialen Austausch und für Unternehmungen. Und dann alles, wenn ich nicht gerade arbeite.

Für die Zukunft dieses Blogs wünsche ich mir nur das Beste, muss das Beste aber natürlich selbst gestalten. Ich würde jetzt erst mal gern in eine Art Testphase gehen, bevor ich hier große Aktivität verspreche. Am besten mit ein paar Rezensionen beginnen. Das kommt immer gut. Der Rest ergibt sich dann von selbst.

Wie so ziemlich alles was ich hier so von mir gebe, gilt das natürlich nur für mich. Wie es mit anderen Mitwirkenden dieser Seite aussieht, kann und werde ich nicht bestimmen.

Lieben Dank für die Aufmerksamkeit.