[Rezension] Wait for You (J. Lynn)

© Piper Verlag
Titel: Wait for You
Originaltitel: Wait for You
Autor: J. Lynn (Jennifer L. Armentrout)
Verlag: Piper
Veröffentlichung: 10. März 2014
Seiten: 448
Kosten: 9,99 €
Genre: Mädchen trifft Junge, Romance, New Adult
Leseprobe

Challenge: Find the Cover 2014

Kurzbeschreibung:
Avery Morgansten zieht von Texas nach West Virginia, um auf ein kleines College zu gehen, wo niemand sie kennt. Sie will ein neues Leben beginnen, fern von ihrer schmerzhaften Vergangenheit. Neben neuen Freunden macht sie an ihrem ersten Tag auf dem College auch Bekanntschaft mit dem unverschämt charmanten Cameron, der so gar nicht in ihr neues, ruhiges Leben passt – und keine Gelegenheit auslässt, sie um ein Date zu bitten. Avery erteilt ihm einen Korb nach dem anderen, doch so schnell gibt Cam nicht auf ...


Die Reihe:
#1 Wait for You
#1.5 Trust in Me (DE 14.07.14)
#2 Be with Me (DE 12.05.14)
#3 Stay with Me (US Sep 14)
#4 Dream of You (US Apr 15)
#5 Come with Me (US 2015)
#6 Fire in You (US 2016)





Meine Meinung:
Eine Geschichte über ein Mädchen, dass versuchte ihren Erlebnissen zu entfliehen, aber feststellen muss, dass es a) mehr braucht als nur Distanz und b) sie einem immer einholen - früher oder später. Averys Weg bringt sie an eine Universität in West Virginia - weit weg von Texas, ihren Eltern, der High School. Neue Stadt, neues Leben. So ist der Plan. Bereits an ihrem ersten Tag an der Uni rennt sie in den charmanten Cameron Hamilton, welchen sie dann auch nicht mehr los wird.

Zu Beginn der Geschichte erfährt man, dass Avery aufgrund privater schlimmer Ereignisse vor ein paar Jahren ihrer Heimatstadt verlassen hat. Doch welche diese Gründe bzw. der Grund ist, bekommt der Leser nur Häppchenweise zugesteckt. Nach und nach fügen sich dann die Puzzleteile zusammen - natürlich hatte man aber schon immer so eine Ahnung - bis man dann ungefähr im letzten Drittel des Buches den Vorfall erzählt bekommt.

Dadurch, dass man nicht direkt über das Ereignis im Bilde ist, liegt das Gewicht viel mehr auf die Geschichte der Gegenwart, was mir sehr gefallen hat. Man fokussiert sich eher auf das was sich zwischen Avery und Cameron anbahnt und kann sich in Cameron gut hineinversetzen, auch wenn er nicht die Person ist, dessen Gedanken und Empfindungen wir verfolgen. Allgemein ist der Schreibstil der Autorin sehr spritzig und schön zu lesen. Besonders die Dialoge haben mich oft zum Lachen gebracht.

Cameron ist der männliche Protagonist neben Avery in dieser Geschichte, und ein kleiner Traummann. Er ist charmant, witzig, sehr von sich selbst überzeugt und sieht natürlich auch unglaublich gut aus, mit seinen schwarzen Locken und den blauen Augen. Mädchen fallen ihm Scharenweise zu Füßen. Doch nicht Avery. Und das weckt sein Interesse nur noch mehr. Aber auch er hat ein Geheimnis, hat jedoch gelernt damit umzugehen und es verarbeitet. Auch wenn Avery sich das gern einredet, ist sie noch lange nicht an diesem Punkt.

"Geh mit mir aus.", bittet Cameron jeden Tag und kassiert sich jeden Tag ein "Nein." von Avery. Doch das hinter ihn nicht daran, am nächsten Tag nochmal zu fragen. Schnell entwickelt es sich zu einem Spiel und man freut sich als Leser immer wieder über die verschiedenen Situationen in denen Cam Avery um ein Date bittet. Ihr könnte euch natürlich denken, dass Avery bei so viel Aufmerksamkeit ... oder nennen wir es lieber Hartnäckigkeit? ... wie auch immer - ihr könnt euch sicher denken, dass Avery dann doch irgendwann einknickt und mit ihm ausgeht. Doch dass heißt nicht automatisch, dass der Weg damit geebnet ist. Auf Avery wartet noch mehr Aufregung als dieses Date oder die Konfrontation mit ihren Gefühlen Cameron gegenüber. Der Title Wait for You ist definitiv passend gewählt.

Auch wenn mir die Charaktere und der Schreibstil gefallen haben, musste ich mir am Ende eingestehen, dass ich das Buch weglegen werde, ohne es nochmal zur Hand zu nehmen. Mir gefiel der lange Abschnitt, in dem sich Avery und Cameron langsam angenähert hatten, und er sie immer wieder um Dates bat. Als sie dann aber (auf ihrer verschrobene Weise) zusammen waren, wurde mir großteils langweilig. Es schien sich alles zu ziehen und man wusste ab einem bestimmten Punkt einfach wie das ganze ausgehen würde. Es gab keine Überraschungen mehr und für mich auch keine Highlights.

Nichtsdestotrotz habe ich das Buch gern gelesen und Cameron ist einfach ein Typ, den man nicht so schnell vergisst. Ebenso übrigens auch die Nebenfigur, welche in dieser Rezension leider noch keine Erwähnung erhalten haben. Der homosexuelle Jacob und die lebensfrohe Brit - beide durchaus in der Lage offen über ihre sexuellen Interessen zu reden - sind die ersten Freunde die Avery in der neuen Stadt findet. Jase, bester Freund von Cameron und ebenso gut aussehend und selbstbewusst. Ollie und Raphael, die Mitbewohner von Cam. Auch die Familie von Cam ist äußerst liebenswert.

Wer am Ende des Romans ganz genau aufpasst, kann vielleicht schon erahnen, worin es in Band 2 gehen könnte. Ein kleines Special, was mich sehr gefreut hat und weswegen ich mir den Folgeband sicher auch schnappen werde. Die ganze Geschichte gibt es noch einmal in Band 1.5 - quasi den Teil dazwischen - aus der Sicht von Cam. Und natürlich klingt auch das überaus interessant und lesenswert.

Fazit:
Eine Herzschmerz-Liebesgeschichte zum lachen, weinen, dahinschmelzen und mitfiebern. Anders als zu erwarten wäre, gab es kaum kitsch und auch die körperliche Beziehung wurde nicht in den Vordergrund gestellt. Eine Geschichte über das Verarbeiten, Vertrauen und ehrliche Liebe.


Zur Autorin:
© jenniferarmentrout.com
J. Lynn ist eine Art Kurzform/Langform/Pseudonym vom Jennifer L. Armentrout. Sie wohnt in West Virginia, wo auch viele ihrer Romane spielen. Wenn sie nicht tief in ihren Schreibarbeiten versunken ist, verbringt sie ihre Zeit mit Lesen, Sport, wirklich schlechte Zombie-Filme gucken, vorgeben zu schreiben oder abhängen mit ihrem Mann und dem Jack Russell Terrier Loki. Neben der Wait for You-Reihe schrieb/schriebt sie viele Roman im Bereich New Adult und Adult Romance. Vieles davon wird auch in Deutschland veröffentlicht.



Ich bedanke mich herzlichst für das Rezensionsexemplar.