[Rezension] Nenn mich einfach Superheld von Alina Bronsky

Titel: Nenn mich einfach Superheld
Autor: Alina Bronsky
Verlag: Kiepenheuer & Witsch
Format: Hard Cover
Veröffentlichung: 10. September 2013
Seiten: 240
Kosten: 16,99 € als Hard Cover

Nenn mich einfach Superheld ist der Titel aus meiner vierten Leserunde bei LovelyBooks

Alina Bronsky ist kein unbeschriebenes Blatt in der Buchbranche. Ihr Debütroman Scherbenpark erregte 2008 großes Interesse, wurde für diverse Preise nominiert und von Bettina Blümner verfilmt (ab 21.11.13 im Kino). Auch mit Die schärfsten Gerichte der tatarischen Küche feierte sie Erfolge. Nach der (noch nicht beendeten) Spiegel-Trilogie, erschien nun Nenn mich einfach Superheld.


In Nenn mich einfach Superheld begleiten wir Marek. Äußerlich entstellt, durch eine Rottweiler-Attacke, und unter Vortäuschung falscher Tatsachen seiner Mutter, findet Marek sich in einer Therapie-Gruppe für "Krüppel" wieder. Er wollte gerade kehrt machen, als er Janne entdeckt - das schönste Mädchen der Welt, gebunden an einen Rollstuhl. Schon ist er mitten in der Selbsthilfegruppe, nachdem er sich ein Jahr lang vor der Welt versteckt hatte.

Von der ersten Seite an, habe ich diesen Roman ins Herz geschlossen. Und ich habe ihn verschlungen, weil ich ihn unmöglich aus den Händen legen konnte. Mareks Sicht auf die Welt kommentiert er voller Sarkasmus, was ihn unglaublich dreist, aber zugleich auch ehrlich und liebenswürdig macht. Die Charaktere wurden so zu Papier gebracht, dass sie völlig unberechenbar scheinen. Man kann sich nie sicher sein, wie jemand in einer bestimmten Situation reagiert. Das, gepaart mit Mareks sarkastischen Bemerkungen, ergibt die Komik in diesen Roman.

Auch bei dem Verlauf der Geschichte sollte man sich nicht in Sicherheit wiegen. Gerade wenn man denkt, man wüsste wie der Roman endet, wird man in eine andere Richtung geschupst. 

Alina Bronsky hat das schwierige Thema durch ihren nüchternen und deutlichen Schreibstil aufgelockert, ohne das es dabei an Ernsthaftigkeit einbüßt. Der Roman regt zum Nachdenken an, ist witzig und mitreißend. Ich bin versucht ihn jedem auf den Schoß zu knallen, weil er einfach so toll ist!