[Rezension] BookLess - Wörter durchfluten die Zeit von Marah Woolf

Titel: BookLess - Wörter durchfluten die Zeit
Reihe: BookLess Saga #01
Autor: Marah Woolf
Verlag: Silberlicht (Eigenverlag)
Veröffentlichung: 12. August 2013
Seiten: 312
Kaufen: Amazon
Genre: YA, Romance, London, Fantasy


Inhalt

"Für Lucy besaßen Bücher eine eigene Persönlichkeit. Mal waren sie liebenswürdig und friedlich, mal störrisch und eitel. Einem Buch musste man auf behutsame Weise begegnen, damit es seine Geheimnisse preisgab. Nur dann ließ es den Leser in seine Welt."

Rätselhafte Dinge ereignen sich in den unterirdischen Gewölben der Londoner Nationalbibliothek: Lucy entdeckt leere Bücher, deren Texte verschwunden sind und deren Einbände zu Staub zerfallen. Viel schwerer wiegt jedoch, dass die Menschen diese Texte vergessen haben. Niemand erinnert sich an sie - nur Lucy.
Als die Bücher sie um Hilfe bitten und das Mal an ihrem Handgelenk ein seltsames Eigenleben entwickelt, steht Lucys Welt endgültig Kopf.
Sie ist verzweifelt.
Doch dann schleicht sich Nathan in ihr Herz, und sie hofft, dass er sie mit dieser Aufgabe nicht allein lässt …

Ein Buch für jeden, der Bücher liebt.



Meine Meinung

Wörter durchfluten die Zeit ist der grandiose Auftakt zur BookLess Saga von Marah Woolf. Nach dem Überraschungserfolg der MondLicht Saga, ist dies die neue Trilogie der Autorin. Band Zwei - Gesponnen aus Gefühlen - ist für Weihnachten 2013 und Band Drei - Ewiglich unvergessen - für Sommer 2014 geplant.

In BookLess - Wörter durchfluten die Zeit begleiten wir das Waisenkind Lucy, welche am Collage studiert und in der Londoner Nationalbibliothek arbeitet. Nachdem sie dort ins Archiv versetzt wurde, macht sie eine seltsame Entdeckung: Leere Bücher - einige verfallen bereits zu Staub. Die Sache wird heikler, als sie merkt, dass sich zudem auch niemand an die verlorenen Bücher erinnern kann - ausser sie selbst. Als sie den unverschämt gutaussehenden Nathan kennenlernt, hofft sie, dass er ihr bei ihrer Aufgabe helfen kann, die Bücher zu retten.


Ich habe mir das eBook gekauft im Zuge meiner Euphorie, als ich mein Kindle Lorn erhielt. Ausschlaggebend hierbei war vermutlich der Titel, dicht gefolgt von dem Cover - welches meiner Meinung nach zauberhaft ist. Aufgrund des niedrigen Preises und da es eine Selbstveröffentlichung ist, habe ich allenfalls einen durchschnittlichen Roman erwartet. Kinners, was soll ich sagen - ich wurde eines Besseren belehrt. Das Buch wird definitiv unter seinem Wert verkauft.


Der Schauplatz ist London - ein Ort, welcher derzeit sehr beliebt ist, bei Autoren. Ein Umstand, der mir persönlich sehr gefällt, da ich London besonders interessant finde. Besonders interessant ist auch die Geschichte, welche geschichtlichen Begebenheiten zugrunde liegt, wie zum Beispiel den Kreuzzügen zur Verfolgung und Vernichtung der Katharer. Die Charaktere und deren Beziehungen sind glaubhaft und nachvollziehbar. In Beziehungen bekommt man auch die volle Palette geboten: Freundschaft, Familie, Liebe. Besonders liebevoll widmete sich Marah Woolf den Büchern, in ihrem Roman. Man erkennt ihre persönliche Leidenschaft fürs Lesen. Dies zum Beispiel in dem Verhältnis von Lucy zu den Büchern. 


Für mich, ein absolutes Lesevergnügen und für euch eine absolute Leseempfehlung. BookLess kann sich ohne Bedenken in die Reihe der großen Jungenliteraturen einordnen.




Die Reihe

Wörter durchfluten
die Zeit
Ewiglich
unvergessen
   
12.08.13
14.12.13
13.06.14

ZUR AUTORIN

© MarahWoolf.com
Marah Woolf ist 1971 in Sachen-Anhalt geboren und wohnt dort heute noch mit ihrem Mann und drei Kindern. Sie studierte Geschichte und Politik, und verwirklichte sich 2011 mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans einen Lebenstraum. Ihre MondLicht Saga hat sich mehr als 100.000 Mal verkauft, als eBook sowieso als Taschenbuch. Der erste Band MondSilberLicht erschien Ende des Jahres 2013 sogar auf englisch und französisch.